documenta14 III: Bernstein

Im Taxi fuhren sie durch das nächtliche Kassel zurück zum Hotel.  Das trübe Regenwetter war von einer kräftigen Brise abgelöst worden, und durch die schnell am Himmel treibenden Wolkenfetzen beleuchtete der Vollmond eine Szenerie wie aus einem deutschen Nachkriegsfilm. – Seltsamer Typ, dein Freund Enrique. – Nicht seltsam, interessant. Er lebt in seiner eigenen Welt.… Weiterlesen documenta14 III: Bernstein

I/11 Die Stadt der Neurotiker 5: Andromaque

– Die Stadt hat dieses Gericht verdient, dachte sie. Das Traditionsgericht der Stadt. Die Ente für dieses Gericht wird nicht einfach nur geschlachtet. Sie wird erstickt. Damit das Blut im Körper bleibt. Dann wird die Karkasse mit einer speziellen Presse ausgepresst um die Blutsauce herzustellen. Isabelle hatte lange nicht mehr Canard gegessen und mußte sich… Weiterlesen I/11 Die Stadt der Neurotiker 5: Andromaque

I/11 Die Stadt der Neurotiker 3: Die Auster

– Was soll daran falsch sein?, fragte Isabelle. Der Kellner brachte die Austern. Pénélope, die Auster dachte Isabelle. Nur mit Kraftanstrengung zu öffnen. Shakespeare. Die Welt ist ihre Auster. Das Innere mag nicht jeder. Und ich? Die Muschel. Öffnet sich schon mit ein wenig heißem Wasser. Wird nicht im Dutzend sondern im Hundert genossen. Pénélope… Weiterlesen I/11 Die Stadt der Neurotiker 3: Die Auster